» » Anime

News from Far East regarding animated films and series
  • Avatar

    V.I.P.

    - Original Poster
    Beim vor kurzem angekündigten Anime Towa no Quon von BONES handelt es sich um eine sechsteilige Filmreihe.


    Der erste Film wird am 18. Juni in fünf japanischen Städten zu sehen sein. Der Anime handelt von einem Jungen namens Quon, der einer aus einer ganzen Gruppe von Leuten ist, die eines Tages aufwachen und plötzlich über übernatürliche Kräfte verfügen.

    Bei Towa no Quon handelt es sich um das letzte Projekt des im November verstorbenen Regisseurs Umanosuke Iida (Mobile Suit Gundam: The 08th MS Team, Hellsing), dessen Part als Regisseur jetzt Takeshi Mori (Otaku no Video, Gunsmith Cats, Vandread) übernimmt, während Saizo Nemoto (Tokyo Majin Gakuen Kenpucho: Tou 2nd Act, Shangri-La Drehbuchautor) nun die Aufsicht über die Drehbücher innehat. Toshihiro Kawamoto (Gundam 0083, Cowboy Bebop, Wolf\'s Rain) liefert das Charakterdesign und hat die Aufsicht über die Animation. Yutaka Izubuchi (Gundam: Char\'s Counterattack, Gundam 0080, Patlabor) trägt die Concept Designs bei, wobei auch Shingo Takeba (Gasaraki, RahXephon, Patlabor WXIII) als Beteiligter am Design genannt wird.

    Weitere Informationen werden in kommenden Ausgaben des Gundam Ace Magazins veröffentlicht werden. Die offizielle Homepage zum Anime wird in Zukunft unter towanoquon.com zu finden sein.

    Quelle: ANN
    Post was last edited on: 23.01.2011, 04:48
  • Avatar

    Ob die Filmreihen wohl einen Trend einleiten, der aufzeigt, dass TV-Serien außerhalb der nochmals geschrumpften Nische für Fetischproduktionen, nicht mehr marktfähig sind? Mich freut es jedenfalls. Auch, dass namhafte Leute an den Filmen beteiligt sind (allen voran der Regisseur, der vielleicht den typischen "Drama-Mief" von Bones überwindet).
  • Avatar

    Supervisor

    Klingt nach Heroes oder 4400, also das Potenzial ist schon mal da, ich werd auf jeden Fall einen Blick drauf werfen.
  • Avatar

    Na hoffentlich wird es auch Filmformat und am Ende nicht nur ca. 40 bis 60 Min. pro " Movie " . 90 Min. pro wär schon nice.

    Ansonsten : HELL YEAH ! Sollte genau das Richtige für Bones sein. Ein Action - Werk mit netten und sympathischen Charas und den gewohnt traumhaften Animationen von Bones, das würde mir schon ausreichen.
    Vor allem Yutaka Nakamura , der auch beteiligt ist, lässt mich aufhorchen, da er wirklich von seinem Fach Ahnung hat.

    Ich hoffe schon mal auf Gutes und seh dem kommenden Werk von Bones eigentlich sehr optimistisch gegenüber.
  • Avatar

    Quon? Hies denn nicht so dieses Mädchen aus RahXephon? Egal, ich freue mich auf die Filme. Besonders der Staff lässt einen vor Freude Purzelbäume schlagen und es ist Bones, da kann ja nur schlecht was schief gehen. ^^