Europäische Wahlen 2019

Anything regarding current world events, politic, politicians and political commitment.
  • Topics-
  • Posts-
  • Subscriptions-
  • Bookmarks-
  • Hidden-

German Europäische Wahlen 2019

  • Disagree
  • Sad
  • Wow
  • Funny
  • Like
  • Agree
Avatar: Nyan-Kun#31
AminobenzolTeilweise geht es nur noch darum, den zu wählen, den man man am wenigsten verabscheut. Bei der Kommunalwahl geht es leider häufig auch schon in diese Richtung.
Bei den Kommunalwahlen ist bei mir die Auswahl einfacher. Da weiß ich immerhin wen ich aus Überzeugung wählen kann. Das ist bei der EU-Wahl deutlich schwieriger.
Die CDU ist für mich so oder so nicht wählbar. Da geht es für mich mittlerweile auch nur noch darum das geringste Übel zu wählen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SkyFief#32
dreimal gedrittelterMeine Briefwahlunterlagen sind angekommen, kann mir jemand sagen was alles unwählbar ist?

Die großen Parteien (CDU über FDP bis Linke) sind schonmal alle unwählbar und die kleinen, ist halt Ansichtssache. Muss sagen das mir da aber auch keine richtig zugesagt hatte.

Die Partei ist natürlich eine sehr gute Partei, aber Sonneborn tritt gefühlt auf der Stelle und Nico Semsrott ist von dem was ich bisher gesehen habe nicht so mein Fall.
Volt hat finde ich eine ganz interessante Grundidee, umgehauen haben se mich nicht, aber besser als alles andere bisher.
Julia Reda schien recht kompetent zu sein was Artikel 13 etc. angeht, wenn dir das wichtig ist, aber sie selbst hat gesagt man soll die Piraten atm nicht wählen.
Die Freie Wähler wären vllt. noch erwähnenswert, sind glaube irgendwo im Konservativem Spektrum anzuordnen?, aber ka hab mich nicht näher mit ihnen beschäftigt.

Ansonsten noch ganz viele mehr oder weniger ein Themen Parteien, ist mir jetzt aber keine sonderlich aufgefallen.

Edit:
Für alle die „nur“ den WahlOMat gemacht haben wäre der https://www.voteswiper.org/de ein Blick wert, die Fragen sind Europalastiger, deshalb bekommt man hier wahrscheinlich ein anderes Ergebnis.
Post was last edited on 16.05.2019 um 15:46.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Comments (2)

Display all comments
Avatar: Feidl
Moderator
#33
SkyFiefDir Grünen würde auch echt mit jedem ins Bett springen, die sind genauso zuverlässig wie die SPD. :D
Mit Ausnahme der AfD sind die Grünen auch mit jeder im Bundestag vertretenen Partei in den Ländern in Regierungen.


Die Partei ist inzwischen auch nur eine links-grüne Partei und unwählbar geworden.

Julia Reda hat natürlich mit ihren fetten Bitchmove die Piraten eigenhändig versenkt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SkyFief#34
FeidlDie Partei ist inzwischen auch nur eine links-grüne Partei und unwählbar geworden.
Ja die Partei hat gefühlt wirklich seine Idee verraten, fand das Ja Europa Nein Europa eigentlich genau richtig, aber jetzt kann man genauso gut die Linken oä wählen.
Julia Reda hat natürlich mit ihren fetten Bitchmove die Piraten eigenhändig versenkt.
Wenn wir mal ignorieren das die Piraten schon vor ein paar Jahren untergegangen sind, Gilles Bordelais hats diesmal verschuldet. Da ist es von Julia Reda nur konsequent darauf aufmerksam zu machen, so jemand sollte nicht auch noch Geld von der Allgemeinheit bekommen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Star SoldierThread Creator#35
Das Quorum für einen Sitz im EU Parlament ist recht gering. 150.000 Stimmen reichen.

Von daher wähle einfach das was dir total in den Kram passt.
Warum mal nicht die MLPD oder PBC oder Tierschutzpartei oder oder oder.

In der EU Wahl kann man echt Weimar nachspielen und jede Kleinstpartei reinbringen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Star SoldierThread Creator#36
Die Sache in Österreich macht mir Kopfweh.

Strache wurde in eine Falle gelockt und er ist breitwillig reingetreten. Die Methode ist doch sehr zweifelhaft, was wenn die Gegenseite nun auch so anfängt?
Warum wurde das Video erst nach 2 Jahren gezeigt, zu einem sehr günstigen Zeitpunkt (EU-Wahl)?

Strache hat immerhin schnell reagiert und ist zurück getreten, bei allem Schmäh und Fehl, zeuge ich ihm Respekt dafür.
Die Aufregung unserer Politiker und Forderungen sind vollkommen unangebracht. Eine "von der Leyen" und Konsorten haben sich schon so manches andere geleistet ohne politische Verantwortung übernehmen zu wollen.

Also Strache war ein Esel, hat aber die Konsequenzen gezogen, was bleibt ist ein ganz bitterer Nachgeschmack über die Methode, Timing und wer war es.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Comments (1)

Display all comments
Avatar: dreimal gedrittelter#37
Ich bin da nicht informiert, was war denn los?

btw. eine ache die mich beim Wahl-o-mat und ähnlichem stört, ist dass da immer wieder nach Schlagworten gefragt wird ich aber die Hintergründe nicht kenne. Die sollten da mit dazu schreiben woher was warum kommt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Comments (1)

Display all comments
Avatar: Star SoldierThread Creator#38
Also Neuwahlen in Österreich. Zur EU Wahl wird es nicht mehr reichen.
Bin ja mal gespannt wie die FPÖ da abschneidet.
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das da jemand ganz bewusst einen Schlag von langer Hand geplant hat.

Kurz vor der EU Wahl um die FPÖ zu schwächen und Neuwahlen damit die ÖVP besser rauskommt und evtl. mit einem kleinerem Koalitionspartner regieren kann. Damit wäre das rechtspopulistische Österreich aus der Rechnung genommen. Das war der EU ein größerer Dorn in der Seite den die ganzen Ostländer.
Hört sich nach Verschwörungstheorie an aber das Timing ist einfach zu gut.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Comments (5)

Display all comments
Avatar: AnimePhilosoph#39
Man sollte deshalb nie vergessen: Die, die diese "Enthüllungen" präsentieren sind noch schlimmer als diejenigen, über die etwas enthüllt wird. Denen gehts nämlich auch nur um Geld - oder darum ner Partei/Person gezielt zu schaden. Nich darum, das Volk zu informieren. (Sonst würde man direkt informieren, nich warten und das Volk uninformiert lassen, bis irgendwo mal ne Wahl ist.)

Vermutlich sammeln da gewisse Leute immer gezielt "auf Vorrat" - nur um dann bei Wahlen was bereitliegen zu haben. :D
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SkyFief#40
AnimePhilosophDie, die diese "Enthüllungen" präsentieren sind noch schlimmer als diejenigen, über die etwas enthüllt wird.
Nein nicht wirklich, es kommt zwar immer auf das Vergehen an, aber Korruption ist schon ein starkes Stück, da ist es erstmal zweitranging wie das aufgedeckt wurde.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Star SoldierThread Creator#41
Nein, das wie ist auch entscheidend. Den in diesem Fall wirft es einen bösen Schatten auf die Enthüllung.
1.
Das Video ist 2 Jahre alt, warum hat man nicht vor der Regierungsbildung das Video gezeigt um den Österreichern zu enthüllen, mit wem sie da koalieren sollen? Bzw., warum hat ein Böhmermann es nicht veröffentlicht als er es ihm bekannt wurde?
2.
Kam es den zur Koruption? Hat Strache tatsächlich was angeleiert oder war es am Ende tatsächlich nur Dampfgeplauder im Alkoholrausch und es folgten keine Taten. Strafrechtlich dürfte das der entscheidende Punkt werden. (Nicht zu vergessen, zu diesem Zeitpunkt war die FPÖ nicht in der Regierung, hatte also noch keinen Machtzugriff)
Was ist mit denen die angestiftet haben, werden die auch verfolgt werden?
3.
Strache hat seine Konsequenzen gezogen und ist zurück getreten ohne irgendwelche Rückzugsgefechte. Ein Clean Cut den wir bei unseren Politikern nicht erleben.
Das die ÖVP nun versucht die Gunst der Stunde zu nutzen um sich mit Neuwahlen in eine bessere Position zu bringen, finde ich auch nicht OK. Die Regierung hat für Österreich gut funktioniert, hat Kurz in seinem Statement ja selber gesagt.


Man gewinnt evtl. ein paar % aber dafür schließen sich die Reihen der übrigen fester. Im Sinne einer Aufklärung und Selbstreinigung ist das der falsche Weg.
So wie es im Moment sich darstellt, wird das Video nicht als Enthüllung wahrgenommen werden, sondern als gezielten Angriff der Medien/Linken/Geheimdienste oder Aliens auf die Neurechte um Wahlerfolge mit allen Mitteln zu verhindern.
Post was last edited on 19.05.2019 um 05:57.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Aminobenzol#42
Der Wahl-O-Mat darf von der Bundeszentrale für politische Bildung in der derzeitigen Form nicht weiter betrieben werden, urteilt das Verwaltungsgericht Köln. Es werden dort systematisch die kleineren und unbekannten Parteien benachteiligt. Gerechtigkeit ist halt eine feine Sache.
    • ×1
    • ×1
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0

Comments (9)

Display all comments
Avatar: Fragmaster
Supervisor
#43
YAY, ich darf im September wieder wählen
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0

Comments (12)

Display all comments
Avatar: AnimePhilosoph#44
Ja ist ne gute Sache, das Verbot. Neben den 6 Großen bleibt nur noch Platz für 2 weitere - also werden die wenigsten Leute sich mit den kleineren Parteien vergleichen, da die meisten die 6 Großen mit reinnehmen. Zurückblättern is zu nervig, wenn man es mehrmals machen muss - und dann die vorigen Ergebnisse kopieren, damit man am Ende ne Übersicht von allem hat (vor allem bei der Europawahl wo es mehr als 16 Parteien sind).

Technisch wurde auch nich begründet, wieso man nich alle zeigt. (Beim Wahl-Navi ging das.) Wird wohl darauf hinaus laufen, dass künftige Wahl-O-Maten direkt alle in die Auswahl mit nehmen - ist einfach bequemer und sollte nich viel Programmier-Aufwand sein.

Die Idee war ja wohl (steht auch so in deren FAQ) dass Leute sich vorab informieren sollen und ne Vorauswahl treffen - und dann den Wahl-O-Mat nutzen. Statt blind loszuwählen nach Ergebnis des Maten. Umgekehrt mache es mehr Sinn. (Alle auswerten und dann bei den hohen Plätzen sich informieren.)

Aber das passte wohl nich in den Auftrag der Bundeszentrale - die von den regierenden Parteien die Vorgabe bekam, diese zu bevorzugen - beim Progammieren des kostenlosen Wahlhelfer-Tools für die großen Parteien. :D
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Star SoldierThread Creator#45
Es geht los.

UK und NL eröffnen den Wahlreigen. Schade das Ergebnisse erst am So. veröffentlicht werden. Wäre auch so ein EU Ding, dass man regeln könnte. Ein einheitlicher Wahltermin.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
By continuing your stay on aniSearch.com you agree to our use of cookies for personalised content, advertisements and analyses, according to our privacy policy.