Gokujyou Drops (Manga) ➜ Forum ➜ ReviewsGokujou Drops / 極上ドロップス

  • TypeManga
  • Volumes / Chapters3 / 25
  • Release Date18. Oct 2008
  • Main genresRomance
  • Country of OriginJapan
  • Adapted FromOriginal Work
  • Target GroupMale

Manga German Reviews

This topic contains short as well as longer reviews on the manga “Gokujyou Drops” and is by no means the right place for general discussions! Each post must be a stand-alone review that you wrote yourself. Each review should cover certain core aspects: plot, characters and a have a personal conclusion. Feel free to comment on existing reviews using the comment function.
  •  
  • Disagree
  • Sad
  • Wow
  • Funny
  • Like
  • Agree
Avatar: Aodhan
VIP
#1
Eigentlich ist Gokujou Drops ja nicht großartig anders als die ganzen plot-losen Oneshots, die man von Yuri Hime S kennt, aber trotzdem hat der Manga mich gut unterhalten. Er hat einfach die richtige Mischung aus Niedlichkeit und Sexappeal.

Irgendwo ganz weit im Hintergrund gibt es eine Handlung, eine relativ normale Yuri-Liebesgeschichte zwischen der unschuldigen Komari und der dominanten Yukio, aber ich halte die eher für ein Alibi. In Wirklichkeit handelt so gut wie jedes Kapitel davon, dass irgendjemand der armen Komari an die Wäsche geht. Und zwar im Sinne von "eindeutig sexuelle Absichten", also kein Ecchi. Deswegen ist es sicher keine große Überraschung, wenn ich sage, dass später im Manga sogar Sexszenen vorkommen - allerdings keine pornographischen, sondern welche die durchaus sinnlich sind. Gleich eine kleine Warnung: Der eine oder andere könnte es vielleicht moralisch fragwürdig finden, dass Komari am Anfang öfter mal das Opfer von sexueller Belästigung wird. Der Manga geht jetzt zwar nicht wirklich in Richtung SM, aber Komari macht schon einen ziemlich devoten Eindruck. Mich hat das diesmal aber nicht gestört, der Manga ist zu "unschuldig", um es ihm richtig übel zu nehmen.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs#2
  • Handlung
  • Illustrationen
  • Charaktere
  • Yuri
Gokujou Drops bietet eine der tiefgreifenderen Manga-Romantik-Handlungen. Maezono Komari ist eine Transferschülerin, die es geschafft hat sich an einem renommierten Mädcheninternat der Ohtori Girl's Academy anzumelden (geschrieben mit einem anderen Kanji als Utenas Ohtori). Als sie ankommt stellt sie fest, dass keine Wohnheime verfügbar sind, obwohl die Schule dafür sorgen kann, dass sie in einer Wohnung in der Nähe wohnt. Aber moment –! Es gibt ein offenes Doppelzimmer in Wohnheim 3, das als „Haraiso Yakata“ bekannt ist – ein Wohnheim, das ausschließlich von Elite-Schülerinnen in Ohtori bewohnt wird. Solange Komari nicht von einer der Bewohnerinnen die Erlaubnis erhält, dort zu leben, ist sie obdachlos. (Der Grund, warum sie das Leben in einer Wohnung nicht akzeptiert, ist, dass ihr Vater festgelegt hat, dass sie in einem Wohnheim mit anderen Bewohnerinnen leben muss, wenn sie nicht zu Hause lebt.) Die Bewohnerin des offenen, doppelten, wohlhabenden Schulidols/Ojou-sama Himemiya Yukio, gibt vor mit ihr das Zimmer teilen zu wollen – vorausgesetzt, Komari ist bereit, ihre persönliche Dienerin zu werden. Man weiß wohin das führt. (Lektion des Tages: Sag niemandem, von dem du wirklich einen Gefallen brauchst, „Ich werde alles tun!“.)
Das erste Mal als ich dies las interessierte mich das wirklich nicht. Ich las es streng als eine weitere Manga-Erzählung über eine verflixte Beziehung, die mit blumiger Sprache beschönigt ist. Aber aber einem gewissen Zeitpunkt, dachte ich: „Was passiert als nächstes?“ (Und später beim erneuten Lesen der Serie: „Haraiso Yakata ist der beste Schlafsaal aller Zeiten.“) Die Geschichte in Band 2 ist etwas fokussierter als der Ansatz von Band 1, in dem Komari Sai-sempai, eine exzentrische, zurückgezogene Computer-Expertin trifft, die in Haraiso Yakata wohnt, bevor sie von einer der anderen Bewohnerinnen, Erika-sempai, erfährt, dass Yukio zu einem Besuch nach Hause fährt, um an einem Omiai teilzunehmen. Komari besucht Yukios Haus, sie haben ihr erstes großes Missverständnis und sie küssen sich und gehen zu ihrem ersten Date, um ihre Beziehung bis zum Ende von Band 2 zu festigen. (Und das „Omiai“ war ein großer praktischer Witz, den Erika-sempai Komari spielte.) Alle coolen, dunkelhaarigen Manga- und Anime-Ojou-samas scheinen eine dysfunktionale Familie zu haben und Komaris vage Erinnerung an ein mysteriöses Mädchen, das sie in ihr Kindheit liebte. (Wer möchte nicht wetten, dass es Yukio ist?) Außerdem scheint Computer-Otaku Sai-Sempai ein neues Interesse an Komari zu haben.

Dieser Manga ist ein reiner alberner/dummer Liebesroman ... aber für das, was es ist, ist er ziemlich unterhaltsam. Der Manga nimmt sich nicht allzu ernst und am Ende von Band 2 hatte ich wirklich Lust auf Komari und Yukios Beziehung. (Unterstützt von der Tatsache, dass Komaris Charakterentwicklung wuchs und sich als erfrischend geradlinig erwies und Yukio wurde weicher.)
Das Artwork ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich bemerkenswert. Es funktioniert für die Geschichte. Ich halte Band 1 immer noch für banaler, auch wenn es so ist (jedes Mädchen in Ohtori scheint etwas für Komari oder Yukio übrig zu haben), aber der einzige Teil, den ich wirklich nicht mag, ist die Küchenszene von Maya und Miya.
Insgesamt empfehle ich Gokujou Drops Leuten die sinnfreie, alberne Yuri-Romantik mögen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Title

  • Japanese Gokujou Drops
    極上ドロップス
    Status: Completed
    Release Date: 18.10.2008 ‑ 18.11.2009
    Volumes / Chapters: 3 / 25
    Publisher: Ichijinsha Ltd.
    Mangaka: Author & Illustrator
  • English Gokujyou Drops
    Status: Aborted
    Release Date: 29.11.2012
    Volumes / Chapters: 1 / ?

Ratings

  • 0
  • 1
  • 8
  • 35
  • 12
My Own Rating
Overall Rating
Votes66Calculated Value3.79
Rank#530Favourites4

Member Statistics

Relations

Recent Ratings

  • AvatarAnonymous
    Completed
  • Avatar: KinekuriKinekuri
    Bookmark
  • AvatarAnonymous
    Bookmark
  • AvatarAnonymous
    Bookmark
  • Avatar: bergaabergaa
    Bookmark

Top Contributors

Share manga


Do you like helping others find a manga they’re looking for or do you simply enjoy telling others about manga? If so, we recommend adding a link to the respective manga page here on aniSearch to your posts. This way you not only make it much easier for the recipient of your post to find what you’re talking about, you also offer them a plethora of details about the manga!
aniSearch-Livechat
By continuing your stay on aniSearch.com you agree to our use of cookies for personalised content, advertisements and analyses, according to our privacy policy.